Sie sind hier: CHASA CHALAVAINA> "Seite 1" Zu S2>S3>S4>S5>S6>S7>S8>S9>

Cur cha'l Piz Daint ha sü chape, schi in trais dis plova.

Wenn der Piz Daint einen Hut trägt, regnet es in drei Tagen.

(Sprichwort aus dem Münstertal)

Zeit.

Ein paar Schritte vom Dorfplatz zur Chasa Chalavaina gegangen, über die rund geschliffenen Steine, unter das Vordach des Hauses getreten, nun bedächtig die Freitreppe hinauf gestiegen, dabei mit der rechten Hand über die 700 Jahre alten mürs da granit gestrichen, ihre Unebenheit empfunden, nach zehn Stufen dann der gotische Torbogen, aus verschiedenfarbigen Tuifsteinbrocken gehauen, darauf durch den Bogen geschritten, mit der linken Hand die alte Holztüre mit dem Wappen der Edlen von Hermanin berührt, auf die Laube getreten-und die innere Uhr zeigt eine andere Zeit. Die Zeit, die aus jedem Mauerwinkel, aus jedem Stück Holz des Calven-Hauses strahlt. Die Autos auf der Strasse sind unwirklich, sind futuristische Fremdkörper aus einem zukünftigen Jahrhundert. Die Szenerie hier und jetzt auf der Laube gehört in ein anderes Zeitalter.

Angemessen ist: das Wiehern von Pferden, quietschende und knarrende Kutschen­räder. Der Kalender könnte spätes Mittelalter zeigen. Zum Beispiel das Jahr 1499.

Am 21. Mai 1499 steht an der Brüstung der Laube, laut Legende, der Bündner Heerführer Benedikt Fontana in seinem Kriegswams. Fontana spricht zu 6300 jungen Bündnern, alles unverheiratete Männer. Sie haben sich hier vor der Chasa Chalavaina, auf dem Dorfplatz von Müstair, versammelt, um sich Fontanas Anweisungen für den bevorstehenden Kampf anzuhören: Die mats, so werden die für ihre Schlagkraft bekannten Jünglinge gerufen, beabsichtigen die österreichisch­habsburgischen Truppen vom Münstertal fernzuhalten. Feldherr dieses Heeres ist der deutsche Kaiser Maximilian. Maximilian hat im April 1499, nach vorangegan­genen Auseinandersetzungen und gescheiterten Friedensverhandlungen, den Bündnern und Eidgenossen den Krieg erklärt. Damit gab er den Auftakt zum heute sogenannten «Schwabenkrieg».

Seite 2
 
 

Seite 2